Gute Gründe sein Baby zu tragen

Jeder kennt das Bedürfnis, sein Baby tragen zu wollen. Es in der Nähe, in Sicherheit und Geborgenheit zu wissen. Das sind alles Bedürfnisse, welche das Elternsein kennzeichnen. Jedoch kann es beim Versuch, die eigenen Grundbedürfnissen zu stillen, schon zu Problemen kommen. Wie geht man zum WC wenn man alleine ist und man das Kind nicht ablegen kann? Oder wie isst man mit dem Neugeborenen auf dem Schoss? Beim Versuch diese Bedürfnisse anzugehen, kommen Eltern gerne an Ihre Grenzen. Sie fühlen sich in ihrer Individualität eingeschränkt. Es geht kaum noch etwas ohne das Baby. Oft steht man dann zwischen zwei Stühlen und weiß nicht weiter.

 

Es gibt leider nicht immer für alles eine Lösung....

 

Aber man kann sich für manches Hilfe besorgen. So kann man mithilfe einer Trage oder einem Tragetuch einen gewissen Grad an Freiheit zurückgewinnen. Das Tragen in einem Tuch oder Tragehilfe ermöglicht, sich wieder etwas freier bewegen zu können. Man hat sein Baby ganz nah bei sich. Selbst Treppensteigen sind keine Probleme mehr! Der Haushalt macht sich dann schon fast von alleine!

 

Als ob das nicht reicht, lieben Babys das Getragen werden. Sie fühlen sich sicher und geborgen. Sie haben es gut kuschelig warm. Sie spüren und riechen eine geliebte Person. Es ahmt quasi die gewohnte Umgebung im Mutterleib nach. Außerdem fördert das ergonomische Tragen die Hüftentwickelung, den Muskelaufbau, das Bonding zwischen Tragenden und Kind, das Urvertrauen, daruch auch das Selbstvertrauen und noch vieles, vieles mehr.... 

 

"Ich bringe Klarheit in den chaotischen Tragedschungel"