· 

Testtrage von Federleicht Baby

Ich hatte das Vergnügen die Half Buckle Toddler Tragehilfe von Federleicht Baby eine Wochelang zu testen. Die Tragehilfe ist von der Julia von Hand genäht und ist qualitaiv sehr hochwertig. 

 
Sie fertigt Tragehilfen in verschiedenen Größen und Ringslings aus den Tragetuüchern der Kunden und hilft auch gerne der Beschaffung eines geeigneten Tuches. Desweiteren fertigt sie auch Taschen an, die auf die Bedürfnisse der Eltern angepasst sind.
Derzeit befindet sich die liebe Julia in Elernzeit und fertigt deshalb nur eine Trage pro Monat an. Es sind wirklich Unikate die hier Hand genäht werden.

Nach einem schwierigen Start der Packetübergabe durch die DHL, erhielt ich schieslich nach einer Woche das Päckchen.  Julia zeigte sich sehr verständnisvoll und geduldig, was die chaotische Übergabe anging. 

Nach erhalt der Trage, musste ich sie gleich mit meiner Tochter testen. Meine 2-jährige Tochter, die eigentlich nicht mehr viel getragen werden möchte, willigte bei dem schönen Anblick der Federleicht Baby Trage gleich ein.
Mir fiehl gleich der ungewöhnlich dicke Hüftgurt auf. Anfänglich befürchtete ich, dass sich das festziehen des Gurtes dadurch erschweren würde, doch meine Befürchtungen waren umsonst. Denn mit einem kleinen Druck der flachen Hand gegen den Gurt, konnte man den Gurt einwandfrei festziehen. Beim Tragen erwies sich der dicke Gurt als sehr guter Gewichtsverteiler. Die Posterung kann wohl auch ohne weiteres austauschen bei Bedarf. Meine Tochter war mit ihren 13kg in dieser Trage, wie es der Name schon sagt, federleicht.
Das bestimmt zum Teil dem dicken Hüftgurt zu verdanken ist, aber zum Teil auch den ebenfalls gut gepolsterten Trägern. Die Träger sind neben den relativ dicken Polsterungen auch auffächerbar. Das auffächern ermöglicht ein zusätzliches Verteilen des Gewichtes über die gesamten Schultern und über den ganzen Rücken, wenn man die Bahnen ebenfalls auf dem Rücken breit macht. Leider waren die Träger nicht breit genug, um sie über den dicken Popo meiner Tochter zu ziehen, damit man eine zusätzlich Gewichtsverteilung erhielt.
Der Steg ist durch den Klett individuell einstellbar und die Beinkanten sind gepolstert, um in den Beinen nicht einzudrücken. Die Seiten des Rückenteils sind mit Schnüren versehn, das eine zusätzliche Straffung der Seiten bei Bedarf ermöglich. Die Kopfstütze ist nicht nur ein toller Hinkucker, sondern sie kann auch noch super genutzt werden. Sie wird dank den langen Schnüren an den dafür vorgesehenen Schlaufen befestigt.

Wir haben die Trage täglich zwei Mal genutzt, um morgens und abends mit dem Hund gassizugehn.  Gewöhnlich trage ich meine Tochter auf dem Rücken, wegen ihren knapp 13 Kg, aber in der Federleicht Baby Trage war sie auch vorne gut zu tragen. 

Ich bedanke mich herzlichst bei Julia, dass sie mir ermöglicht hat, ihre Federleicht Baby Trage testen zu dürfen und dass sie mir dafür ihr Vertrauen schenkte.
Vielen Dank!